Poppea_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Rupert Charlesworth Lucano | 1. Soldat | Konsul | 2. Famigliare

Rupert Charlesworth © Benjamin Harte

Rupert Charlesworth studierte an der Royal Academy of Music in London und gewann u.a. den Cesti-Gesangswettbewerb in Innsbruck. Er ist mehrmals beim Festival in Aix-en-Provence aufgetreten – etwa zuletzt in R. Strauss’ Ariadne auf Naxos und in Benjamins Written on Skin, womit er auch am Moskauer Bolschoi zu hören war. Mit Brittens A Midsummer Night’s Dream gastierte er u.a. an der Wiener Staatsoper, mit Mozarts Mitridate am Royal Opera House in London und mit Bret Deans Hamlet-Vertonung im Concertgebouw in Amsterdam. Eng verbunden ist er mit der Oper Hannover, wo er zuletzt in Mozarts Don Giovanni und Martinůs The Greek Passion zu hören war. In Monteverdis Il ritorno d’Ulisse in patria wirkte er beim Maggio Musicale in Florenz mit, mit Offenbachs Mesdames de la Halle beim Glyndebourne Festival. Geplant ist u.a. Händels Alcina an der Pariser Oper. Am Theater an der Wien war er zuletzt in Händels Saul zu hören.