Poppea_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Ramses Sigl Choreographie

Ramses Sigl © Monika Rittershaus

Seit 1996 ist Ramses Sigl Dozent an der Bayerischen Theaterakademie in München in dessen Rahmen mehr als 50 Choreografien entstanden sind. Ein enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Claus Guth (u.a. Purcells King Arthur, dem Mozart-Da Ponte-Zyklus bei den Salzburger Festspielen, Oehrings AscheMOND an der Staatsoper Berlin, R. Strauss’ Der Rosenkavalier an der Oper Frankfurt sowie Händels Rodelinda am Liceu in Barcelona und dessen Messiah am Theater an der Wien) sowie mit Jens-Daniel Herzog (u.a. Bizets Les pêcheurs de perles in Zürich und Wagners Die Meistersinger von Nürnberg bei den Salzburger Osterfestspielen bzw. an der Semperoper in Dresden). Für die Bayerische Staatsoper entstanden Choreografien zu Arnaldo de Felices Medusa und Händels Rinaldo. Ramses Sigl ist auch für Film und Fernsehen tätig. Im Theater an der Wien war er zuletzt bei Monteverdis L’incoronazione di Poppea sowie Händels Saul für die Choreografie verantwortlich.