Il barbiere di Siviglia 1280x680 © Herwig Prammer

Andrew Morstein Il Conte d’Almaviva

Andrew Morstein © Moritz Schell

Geboren in Silver Spring in den USA, studierte Andrew Morstein an der Northwestern University in Evanston in Illinois und gewann den Metropolitan Opera Encouragement Award. Bisher war er u.a. als Ramiro in Rossinis La Cenerentola, Tom Rakewell in Strawinskys The Rake’s Progress und in der Titelpartie von Berlioz’ Béatrice et Bénédict zu hören. Seit der vergangenen Spielzeit gehört Andrew Morstein dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien an, wo er bereits in Vivaldis Bajazet, Davies’ The Lighthouse, Pickers Thérèse Raquin und zuletzt als Almaviva in Rossinis Il barbiere di Siviglia zu hören war, aber auch bei dem JET-Special Lieder und Tänze des Todes mitwirkte. Im Theater an der Wien debütierte er in Händels Saul und war dort noch in Lortzings Der Waffenschmied und in Puccinis Tosca zu hören.